Weblösungen am Puls der Zeit, innovativ und massgeschneidert.

#Blog

Beratung Jobs

vor einem Jahr

Pascal Müller

Google for Jobs

Seit Mitte September ist das neue Feature «Google for Jobs» aufgeschaltet. Bei diesem Tool handelt es sich nicht um ein eigenständiges Jobportal, sondern es greift auf Anzeigen im Netz zurück und listet diese innerhalb einer Google-Suche auf.

PASCAL MÜLLER Marketing- und Verkaufsverantwortlicher

Neue Möglichkeiten im Recruiting: Google for Jobs

Klickt ein User auf eine Stellenanzeige, kann er in der Ergebnisliste direkt den Anzeigetext sehen und sich bewerben. Er wird also nicht, wie bei einer üblichen Suche, auf eine externe Unternehmensseite weitergeleitet.

Dies freut natürlich die bestehenden Online-Stellenbörsen nicht und wird noch für Diskussionsstoff sorgen. In Deutschland haben bereits 23 Online-Stellenbörsen einen offenen Brief an die EU-Kommissarin für Wettbewerb geschrieben, um sich zu beschweren.

In der Schweiz hat Google mit zahlreichen lokalen Partnern zusammengearbeitet. Darunter JobCloud AG, Jobchannel AG, Ostjob.ch, Prospective Media Services PMS AG und Yousty AG. Zusammen soll hier ein Mehrwert für die Stellensuchenden generiert werden.

Das neue Feature ist ausserdem mit allen gängigen Google-Welt Tools kompatibel (Kalender, Gmail, Maps, Flights etc). Zudem können auch Arbeitgeber bewertet werden und Merklisten und Filter gesetzt werden.

Ferner gibt es einige Anforderungen, welche beachtet werden müssen:

  • Job-Inserat muss online verfügbar ein (eigene Seite oder Job Portal)
  • Keine Redundanz des Inserates auf der gleichen Website (oder dann Cannonical-Tag)
  • Job-Inserat muss entfernt werden, sobald die Stelle besetzt ist
  • Generell: Die Guidelines von Google müssen beachtet werden (Google bietet hierzu ein Testing-Tool an)
  • Die Aussschreibungsstruktur eines Inserates ist von Google vorgegeben (Muss: Job-Titel, Publikationsdatum, Arbeitgeber Infos, Arbeitsort / optional: Job-ID, Anstellungstyp – temporär, Vollzeit etc. -, Branche, Ablaufdatum, Salär)
  • Ebenfalls werden Anforderungen an den Inhalt gestellt:
    • Keine Floskeln (kurz und prägnant)
    • Aussagekräftige Titel
    • Keine «Schein-Anzeigen» oder irreführende Inhalte
    • Usability (Präsentation auf der Website)
    • Allgemeine SEO-Richtlinien sind zu beachten

Fazit:

Das neue Feature bietet eine grosse Möglichkeit auf neuem Weg an interessante Stellenbewerber zu kommen und das Unternehmen modern und professionell darzustellen.

Es ist damit zu rechnen, dass die grossen Jobportale bei Einführung ebenfalls fit sein werden (bereits ready: jobagent.ch, jobchannel ag). Aus diesem Grund ergeben sich folgende Möglichkeiten:

  • Eigene Karriere-Website optimieren (Vorteil: Erzeugt Traffic direkt auf der eigenen Website – Stichwort Inbound Marketing)
  • Publikation Google for Jobs via Job Portale

Suchst du eine neue Herausforderung? Die Intersim AG sucht neue Teammitglieder. Lust auf einen familiären Arbeitgeber mit spannenden Projekten? Melde dich noch heute bei uns: Intersim Jobs

Oder möchtst du mehr über Google for Jobs erfahren? Zögere nicht und kontaktiere uns. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.